Politik

Linker und rechter „Verrat“: Die Quellen des Wahlerfolgs der AfD

Vor einiger Zeit hatte ich über „Deutschland im Visionsvakuum“ geschrieben. Die Analyse dieses Beitrags muss ich angesichts der neueren Ereignisse nun wohl noch einmal aktualisieren. Die damalige Diagnose: Die angestaute Wut über die Prekarisierung der Arbeitsverhältnisse in den letzten 15 Jahren wird durch die Aufnahme der Flüchtlinge erstmalig sichtbar und äußert sich in Teilen Deutschlands in Form von rassistischen Übergriffen (z.B. Clausnitz).

Auch heute finden solche Übergriffe immer noch in großer Zahl statt – sie werden und wurden nur nicht mehr medial skandalisiert. Dies war einerseits positiv, weil dadurch die nach solchen Vorfällen typische […]

2018-04-30T10:51:13+02:0019. Oktober, 2017|Politik|1 Kommentar

Deutschland im Visionsvakuum

Wenn man den wütenden Mob von Clausnitz sieht, könnte man an einen Rückfall ins Mittelalter oder an die Existenz des Bösen glauben. Ich glaube aber, dass es vielmehr um Angst geht. Diese Menschen haben Angst und kanalisieren sie in Wut und Hass auf noch Schwächere. Dieser Radikalisierungs-Prozess wird in meinen Augen unterstützt durch einen einseitig stattfindenden öffentlichen Diskurs. Doch zunächst einmal die Frage: Woher kommt die Angst dieser Menschen?

Ich glaube, dass sie das Gefühl haben, vom Staat vernachlässigt, ja vergessen worden zu sein. Sie haben den Niedergang ihrer Dörfer miterlebt: Erst ziehen die jungen Leute massenhaft weg, dann wird der […]

2018-05-20T11:21:04+02:0027. Februar, 2016|Politik|1 Kommentar

Die neue deutsche Flüchtlingspolitik. Oder: Wie mein politischer Kompass kaputt ging

Die Bundesregierung verhält sich gerade bipolar. Die Kanzlerin gibt für das Image Deutschlands die gute Mutter, die alle Flüchtlinge für Selfies an ihre Brust drücken will, während der Innenminister den bad cop spielt, der das Asylrecht verschärfen will, um sogenannte „Fehlanreize“ zu verringern. Allein im aktuellen Ankunftsland Nummer 1, in Bayern, wird die Gleichzeitigkeit dieser unvereinbaren Positionen deutlich: Die Behörden holen nun Flüchtlinge an der Grenze mit Bussen ab („Mutti“ Angela), nachdem zwei Tage zuvor die Grenzen geschlossen worden waren und der Zugverkehr komplett eingestellt wurde („Bad Cop“ Lothar). Was soll das?

Lange Zeit dachte ich: „Wie passend, durch die […]

2018-05-06T09:43:30+02:0018. September, 2015|Politik|0 Kommentare

Wer A sagt, der sagt auch F

Der Raum des Sagbaren wird in öffentlichen Diskussionen in letzter Zeit immer weiter eingeschränkt. Abwägende Aussagen werden sofort den extremen Seiten zugeschlagen. Das funktionierte lange Zeit nach dem Motto: „Wer A sagt, der sagt auch B!“ Nur dass sich die Kette der mitgedachten Argumente mittlerweile extrem verlängert hat. Heute heißt es eher: „Wer A sagt, der sagt auch F!“

Ein Beispiel: „Es gibt auch Wirtschaftsflüchtlinge.“ (A) Die insgeheim fortgeführte Argumentation: „Denen geht es also gar nicht so schlecht.“ (B), „Die kommen nur her, um ein besseres Leben zu haben.“ (C), „Die wollen sich hier ausruhen und auf unsere Kosten leben.“ (D), […]

2018-04-30T12:28:27+02:0011. September, 2015|Politik|0 Kommentare

Geniale Umdeutungen. Heute: Gefasste Spione

Es gibt Videos, die müssten eigentlich die Weltpolitik verändern, weil sie ganz offensichtlich widerlegen, was Politiker und Medien seit Tagen ununterbrochen behaupten: Ein Sprecher der OSZE erklärt im ORF, dass die in der Ukraine gefangen genommenen Militärbeobachter keine Mitarbeiter der OSZE sind. Allerdings wird diese Nachricht nicht bekannter werden, da sie die momentane Drohkulisse komplett zerstören würde und den Blick auf andere Fragen lenken würde: Was war das dann für eine Mission? Wieso ist dort ein deutscher Oberst unterwegs? Wieso geben sie sich für OSZE-Beobachter aus?
Die Geschichte lief vermutlich so ab: Die ukrainische Regierung beauftragt die Bundeswehr damit, sich […]

2018-05-06T09:55:12+02:002. Mai, 2014|Politik|0 Kommentare