Medien

Unternehmensskandale. Über wirtschaftliche Logik und individuelles Fehlverhalten

Die mediale Berichterstattung über Wirtschaftsunternehmen ist oft skurril: Es wird insgeheim unterstellt, dass das öffentliche Interesse und das wirtschaftliche Interesse deckungsgleich seien.

Ein einfaches Beispiel dafür ist der „Dieselskandal“. Dort wurde „Schummelsoftware“ in mehreren Dieselautos „entdeckt“. Die Software bewirkte, dass die Autos erkennen, wenn sie im Labor getestet werden und dann in einen Modus schalten, in dem weniger Abgase ausgestoßen werden. So konnten die Autos – zumindest im Labor – die vorgegebenen Grenzwerte einhalten. Auf der Straße hingegen stießen sie wesentlich mehr Abgase aus. Als dies bekannt wurde, wurde von individuellem „Fehlverhalten“ gesprochen und zumindest bei VW trat der Vorstandsvorsitzende zurück, […]

2018-05-14T16:11:46+02:0023. März, 2018|Medien, Slider|0 Kommentare

Mediale Heldenfantasien

Medien vermitteln in vielen Bereichen ein falsches Bild vom Wesen des Menschen. Am medialen Bild der Liebe hatte ich das bereits hier gezeigt. Ein anderes medial verzerrtes Bild ist das des Alltags-Helden.

In der letzten Woche gab es in den USA (wieder einmal) einen Amoklauf an einer Schule. Als Reaktion darauf kam es wieder einmal zu einer Diskussion über Waffen. Die klassische Begründung, um den Waffenbesitz weiter zu erlauben, wurde natürlich auch vorgebracht: Wenn es einen Amoklauf gibt und alle in der Umgebung ausreichend bewaffnet sind, dann kann schnell jemand mit einer Waffe eingreifen und den Amokläufer ausschalten. Das Problem […]

2018-05-14T16:12:36+02:0025. Februar, 2018|Medien, Slider|0 Kommentare

Die Interessen hinter den Personen. Wider die Personenfixierung der Medien

Warum ist das Verhalten der neuen amerikanischen Regierung unter Donald Trump eigentlich so schwer zu verstehen? Weil die Medien zu sehr auf die Person Trump fixiert sind! Neulich hatte ich bereits über das mediale Ausblenden der Interessen anderer Länder geschrieben. Ich muss dies an dieser Stelle erweitern: Es gibt nicht nur andere Länder mit anderen Interessen, sondern – und jetzt wird es richtig kompliziert – es gibt in diesen Ländern auch Fraktionen und Parteien, die unterschiedliche Interessen verfolgen. Das klingt banal, aber viele Medien scheinen dies insbesondere in ihrer Auslandsberichterstattung zu vergessen.

In den USA findet gerade ein Machtkampf statt. […]

2018-05-20T11:19:36+02:0016. April, 2017|Medien|0 Kommentare

Die deutschen Interessen. Oder: Der blinde Fleck des Journalismus

Woran erkennt man eigentlich guten Journalismus? Ganz einfach! Wenn es in einer Frage unterschiedliche Interessen gibt, werden diese auch als solche dargestellt: „Partei A will basierend auf Grund 1 und 2 dies, Partei B will basierend auf Grund 3 und 4 das.“

Leider gibt es in der Berichterstattung über die Politik einzelner Länder oft einen blinden Fleck, dummerweise genau dann, wenn es um das eigene Land geht. Denn, und das kann man fast nur staunend feststellen, ja, doch, das eigene Land hat auch Interessen! Und diese können, man möchte es fast nicht glauben, den Interessen anderer Länder zuwider laufen!

An dieser Stelle […]

2018-04-30T11:00:01+02:0018. Januar, 2017|Medien|1 Kommentar

Sprach- und Stil-Terror im deutschen Feuilleton

Oft muss ich mich durch Zeitungsartikel regelrecht hindurch kämpfen – besonders dann, wenn das Thema interessant ist und ich eigentlich nicht abbrechen will. Daher will ich hier ein paar Trends vorstellen, die den Leser terrorisieren können. Ich illustriere sie an ein paar (fiktiven) Beispielen:

Beobachtungs-Terror
„Er erscheint spät zum Interview. Bedacht hängt er seinen grauen Wollpulli über den Stuhl. Links neben uns am Tisch sitzt eine Frau mit grünem Oberteil. Sie streicht sich durchs Haar, so als erwarte sie jemanden. Er fängt an zu reden. Seine Lippen sind rot und bewegen sich, wenn er spricht.“

Hauptsatz-Terror
„Manchmal könnte er kotzen. Einfach nur kotzen. Er […]

2018-04-30T12:21:50+02:0026. März, 2016|Medien|0 Kommentare

Verriss light: Im Witzbus von Jan Böhmermann

Mit dem Alter wird man tatsächlich milder. Früher hätte ich einen übertrieben polarisierenden Schmähartikel über den gerade gehypten Jan Böhmermann geschrieben. Es wäre ein einseitiger Verriss geworden, eben weil er gerade gehypt wird. Heute erkenne ich seine Schwächen und denke mir: „Einige Sachen sind ja auch gut…“ Die Kritik muss aber dennoch, ungeachtet ihrer fehlenden Einseitigkeit, noch raus – immerhin bin ich mir da treu geblieben:

Ich war wirklich verwundert, wie ungelenk Jan Böhmermann moderiert. Vielleicht hatte er nur zwei schlechte Sendungen, vielleicht zu Hause Probleme (ah, diese schreckliche Milde!), aber es wirkt alles sehr künstlich: Die Ankündigung der Gäste, die […]

2018-05-06T09:43:07+02:001. Oktober, 2015|Medien|2 Kommentare